Beiträge

Panchen Lama

Panchen Lama:  „Panchen" heißt „Großer Gelehrter". Dies ist der Ehrentitel, den der Fünfte Dalai Lama im 17Jhdt seinem Lehrer und dem Abt des Klosters Tashi Lhünpo, Lobsang Chokyi Gyaltsen (1567-1662), verlieh. Er verfasste unzählige Texte und Kommentare, die noch heute praktiziert werden.

Besonders bekannt sind der von ihm verfasste Lamrim-Text „Lamrim Delam“ (tib.: lam rim bde lam), die Guru Puja „Lama Chöpa“ (tib.: bla ma mchod pa'i cho ga), der „Kommentar zum Wurzeltext für die kostbare Gelug-Kagyü-Tradition der Mahamudra“ (tib.: dge ldan bka' brgyud rin po che'i phyag chen rtsa ba rgyal ba'i gzhung lam) und viele andere.

1. Panchen LamaDa der Dalai Lama als Verkörperung von Avalokiteshvara (Chenresig) angesehen wird, erklärte er seinen Guru Panchen Lama als Wiedergeburt von Amitabha. Seit dieser Zeit ist es in Tibet Brauch, dass der Dalai Lama und der Panchen Lama an der Wiederauffindung des Nachfolgers des jeweils anderen beteiligt sind. Der Dalai Lama ist das umfassende und weltliche Oberhaupt Tibets, wohingegen der Panchen Lama der Führer jenes besonderen Gebietes um Shigatse ist. Er wird auch „Erdini“ genannt – ein mongolisches Wort, das „kostbares Juwel“ bedeutet und ihm von Kaiser Kiang-shi aus der Mandschurei verliehen wurde.

Die elfte Inkarnation Gendün Chökyi Nyima  (1989 geboren) und seit seinem sechsten Lebensjahr vermisst, wurde von Amnesty International zum jüngsten (politischen) Gefangenen erklärt, da er kurz nach seiner offiziellen Anerkennung durch S.H. den Dalai Lama von der chinesischen Regierung „in Sicherheit“ an einen unbekannten Ort gebracht wurde.

Dagri Rinpoche´s mündliche Erläuterungen zu Lobsang Chökyi Gyaltsen: "Lobsang Chökyi Gyaltsen war ein ganz besonderer und erhabener Meister der Gelug-Linie. Er ist außergewöhnlich alt, nämlich 108 Jahre, geworden."

Er hatte besondere Schüler, zu denen auch der 5. Dalai Lama und viele große Meister aus allen drei tibetischen Landesteilen zählten. Er war Meister des gesamten Sutra und Tantra und hat die vollständige Lehre umfassend gelehrt, erhalten und weithin verbreitet. Schon als kleiner Junge zeichnete er sich durch Weisheit, edles Verhalten und besondere heilende Kräfte aus. Er wurde Schüler von Meister Gyalwa Ensapa, der ihm empfahl zunächst viele Verdienste anzuhäufen und Negatives zu bereinigen. Gyalwa Ensapa prophezeite ihm auch, dass er in diesem Leben die vollständige Erleuchtung erlangen wird. Schon als Kind konnte er viele Texte nach einmaligem Rezitieren wie den Lam Rim Chenmo auswendig.

Panchen Lobsang Chökyi Gyaltsen hat außergewöhnliche Texte wie Lama Chöpa oder die Medizinbuddha Puja verfasst, die sich durch Tiefgründigkeit, Schönheit und Klarheit auszeichnen und weithin bis heute genutzt werden.

 

Design by Joomla 1.6 templates