Unsere Gurus

14. Dalai Lama

Seine Heiligkeit der XIV. Dalai Lama, Tenzin Gyatso wurde am 6. Juli 1935 im Nord-Osten Tibets geboren und ist weltliches und religiöses Oberhaupt der Tibeter. Die chinesische Invasion 1949/50 zwang ihn, vorzeitig die Regierungsverantwortung zu übernehmen. Kurz nachdem er erfolgreich die Prüfungen absolviert hatte, die mit dem höchsten buddhistischen Gelehrtentitel, dem Lharampa Geshe verbunden sind, musste er 1959 vor den chinesischen Truppen fliehen, die einen Volksaufstand des tibetischen Volkes blutig niederschlugen. Bis heute lebt er im indischen Exil.

Erfahren Sie mehr ...

    

Lama Thubten Yeshe wurde 1935 in der Nähe von Lhasa in Tibet geboren. Er wurde als die Inkarnation einer gelehrten Äbtissin der nahegelegenen Chi-Me Lung Gompa anerkannt. Schon von Kindesalter an ließ er den Wunsch nach einem religiösen Leben erkennen. Ab dem 6. Lebensjahr wurde er im Kloster Sera erzogen, wo er sich mit buddhistischer Philosophie und Meditation befasste. Eines seiner ständigen Gebete war, die Fähigkeit zu erlangen, denen die friedvollen Auswirkungen der spirituellen Praxis zu bringen, die das Dharma noch nicht kannten. 1959 war es so weit. Er mußte seine Studien unterbrechen und mit vielen tibetischen Landsleuten nach der Machtübernahme der Chinesen in Tibet ins indische Exil flüchten. Er setzte seine Studien in den Flüchtlingslagern in Nordindien fort, wo er auch seinem Hauptschüler Lama Thubten Zopa Rinpoche begegnete.

Video: Lama Yeshe answers questions about Mahamudra

Video: Introduction to Tantra

Erfahren Sie mehr ...

   

Lama Zopa Rinpoche wurde 1946 in Thame (Solokhumbu - Mount Everest Gebiet) in Nepal geboren und mit drei Jahren als die Reinkarnation des Lawudo Lamas erkannt, einem grossen Meditierenden dieser Gegend. Rinpoche wurde in Klöstern Nepals und Tibets ausgebildet. 1959 floh Rinpoche nach Indien und setzte seine Studien in dem tibetischen Flüchtlingslager von Buxaduar, einem ehemaligen Konzentrationslager der Briten, in Nordindien fort, wo er acht Jahre blieb. Dort begann er auch Belehrungen von Lama Thubten Yeshe zu erhalten, bei dem er als dessen Hauptschüler blieb. Rinpoche selbst fing 1971 zu lehren an und gab seinen ersten Meditationskurs im Kloster Kopan, das die Lamas in der Nähe von Boudhanath im Tal von Kathmandu gegründet hatten. Diese Veranstaltung findet seitdem jährlich statt und wird mittlerweile von hunderten von Menschen aus vielen verschiedenen Ländern besucht.

Video: On the Road with Rinpoche: How Should We Practice Dharma?

Video: Lama Zopa Rinpoche Long Life Puja in Bodhgaya, India January 2012

Erfahren Sie mehr ...

   

 

 

 

 

 

 

 

Design by Joomla 1.6 templates