Wer ist Buddha?

Wer Buddha ist, lässt sich, je nach den unterschiedlichen Ebenen der Wahrnehmung, in verschiedenster Art und Weise beschreiben. Diese Tatsache ist in Buddhas Lehren enthalten. Auf der einen Ebene zeigt sich der historische Buddha, der vor 2500 Jahren gelebt hat, als ein Mensch, dem es gelungen ist, seinen Geist vollständig zu reinigen und sein gesamtes Potenzial zu verwirklichen. Jeder, der diesen Weg beschreitet und bis zum Ende verfolgt, gilt ebenfalls als Buddha. Denn es gibt viele Buddhas und nicht nur den einen.

Auf der zweiten Ebene sehen wir die konkrete Erscheinungsform eines Buddha oder eine spezielle buddhistische Gottheit als Manifestation des allwissenden Geistes in einer bestimmten physischen Gestalt, die angenommen wird, um mit uns direkt kommunizieren zu können.

Auf der dritten Ebene verstehen wir den Buddha bzw. eine der erleuchteten buddhistischen Gottheiten als eine Erscheinungsform des zukünftigen Buddhas, in den wir uns dereinst verwandeln werden, wenn wir einmal voll und ganz den Pfad zur Erleuchtung beschritten haben. Das heißt, wenn wir unseren Geist von allen Verunreinigungen befreit und so unser höchstes Potenzial verwirklicht haben werden.

Design by Joomla 1.6 templates