Aktuelles

Geshe Kelsang Wangmo

Kostbarer Kranz (Ratnavali) von Nāgārjuna – Teil II

26. - 28. Juni 2020

 

Wir freuen uns außerordentlich, dass Geshe-ma Kelsang Wangmo unserem Ersuchen entsprochen hat uns weiter die Schrift des indischen Meisters Nāgārjuna (ca. 1. Jhdt.) „Kostbarer Kranz“ (Ratnavali) mit dem Titel „Wie entwickle ich ein furchtloses Herz“ zu erläutern. 

Dieser Text wurde in Briefform an einen König verfasst und ist in fünf Kapitel unterteilt. Er behandelt das korrekte Verständnis der Realität, spezifische Lehren für Macht-Innehabende bis hin zu ethischen Praxisanweisungen. 

Die Belehrungen des 1. Teiles vom Kostbaren Kranz mit dem Titel „Wie entwickle ich ein furchtloses Herz“ vom 14. -16. Februar 2020 im PLC, Wien ist frei über unseren Youtube-Kanal einsehbar (https://youtu.be/pzKEhoYzmM0).

 

Kurszeiten (Pausen werden von der Vortragenden nach Bedarf gestaltet):

Freitag, 26.06.2020 von 19:00 - 21:00

Samstag, 27.06.2020 von 10:00 - 13:00 und 15:00 - 17:30

Sonntag, 28.06.2020 von 10:00 - 13:00

 
Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Nach Deiner Anmeldung bekommst Du den Zugang zu Zoom.
 
 
Die Belehrungen werden auf Spendenbasis abgehalten. Jede Spende ist jedoch willkommen und hilft uns, unsere (Fix-)Kosten zu decken. 

Kontoinhaber: Panchen Losang Chogyen Gelug-Zentrum 
IBAN: AT76 6000 0005 1000 7905
Verwendungszweck: Kostbarer Kranz, Teil II

 
 

 

Ehrw. Dr. Birgit Schweiberer (Getsulma Losang Drime)   

DIE STUFEN DES PFADES - DER MITTLERE LAM RIM

von LAMA TZONG KHAPA  ­  

"Durch das Studium kommt Verständnis; dies muss jedoch auch umgesetzt werden. Daher ist es entscheidend, das zu praktizieren, was man studiert hat." - Lama Tsong Khapa

Das berühmte Lehrsystem bekannt als die Stufen des Pfades (Lam Rim) vermittelt den gesamten Pfad zur Erleuchtung. Wegen der prägnanten kurz gefassten Form sind die Lehren leicht zu verstehen und gut in der Meditation anwendbar. Die Unterweisungen beginnen mit vorbereitenden Übungen und gehen dann weiter mit den grundlegenden Übungen für Praktizierende der drei Betätigungsfelder ("Beings of the three scopes"). Themen sind u.a.: korrekte Haltung gegenüber dem Guru, Tod und Wiedergeburt, Zuflucht, Karma, Entsagung, der altruistische Wunsch nach Erleuchtung, Weisheit der Leerheit. Als Grundlage für die buddhistische Praxis ist dieses Modul ein Herzstück des Diplom-Lehrganges.

 

Fortsetzung der wöchentlichen Termine ab 30. April 2020 über Zoom.

Do, 07.05.

Do, 14.05.

Mi, 20.05.

Do, 28.05

Do, 04.06.

Mi, 10.06.

Do, 18.06

Do, 25.06.

Do, 02.07.

Do, 03.09.

Do, 10.09, jeweils 19:00 - 21:00

Details s. Programm/Studium.

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Ehrw. Dr. Birgit Schweiberer (Getsulma Losang Drime) 

 Eintritt in die Praxis eines Bodhisattva

 Bodhicaryavatara von Acharya Shantideva

 

Der Text gehört zu den größten Werken der spirituellen Weltliteratur und ist noch heute so aktuell wie vor 1300 Jahren. In Versform werden die Übungen eines Bodhisattva, und zwar Großzügigkeit, Ethik, Geduld, Tatkraft, Meditation und Weisheit dargelegt. H.H. der Dalai Lama betont häufig, dass dieses Werk Grundlage und Essenz buddhistischer Geistesschulung ist, und wer eine positive menschliche und spirituelle Entwicklung anstrebt, diesen Text studieren muss. Dr. Birgit Schweiberer (Getsulma Losang Drime), Ärztin und seit 1998 ordinierte Nonne, studierte 16 Jahre lang Sutra und Tantra im Lama Tzongkhapa Institut und absolvierte an der Universität Wien 2013-2018 ein BA-Studium (Sprache und Kultur Südasiens und Tibets).

 

 verbleibende Termine im Jahr 2020 über Zoom:

 30./31.Mai

 6./7.Juni

 4./5.Juli

 5./6. September

 

Kurszeiten pro Wochenende:

Samstag: 10:00 – 11:30 und 12:00 – 13:00 und 15:00 – 16:30 und 17:00 – 18:00
Sonntag: 09:30 – 11:00 und 11:30 – 13:00 

Details s. Programm/Studium.

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

  

 


 Mag. Andrea Husnik 

 "Buddhismus entdecken " - Wie entwickle ich Bodhicitta?

 07. April bis 12. Mai 2020, jeweils Di 19:00 - 21:00

 

Wir lernen die klaren Anweisungen des tibetischen Buddhismus kennen, die uns erlauben, unsere innewohnende Eigenschaft von liebender Güte und Mitgefühl zu entwickeln und diese Techniken anzuwenden, um den Bodhicitta - Geist zu erzeugen; den Wunsch, die Erleuchtung zum Wohle aller fühlenden Wesen zu erlangen, das Herzstück der Lehren des Buddha.

 

Details s. Programm/Studium. 

 

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

 


 

Design by Joomla 1.6 templates