PLC unterstützen

Panchen Losang Chogyen ist ein gemeinnütziger Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn ausgerichtet ist.

Wir fühlen uns verpflichtet die buddhistischen Werte von Weisheit und Mitgefühl allen Wesen gegenüber zu vermitteln.

Mt ihrer Unterstützung und Spende helfen Sie uns bei der Bewahrung und Förderung des Studiums buddhistischer Mahayana Lehren, in der Tradition von Lama  Tsongkhapa, so wie sie von Lama Thubten Yeshe und Lama Thubten Zopa Rinpoche im Rahmen von FPMT (Foundation for the Preservation of  the Mahayana Tradition) unter der Beratung von S.H. Dalai Lama vermittelt werden.

Darüber hinaus wirkt der Verein im Geiste der Gewaltlosigkeit und Toleranz in die Gesellschaft hinein und setzt sich für Frieden und Harmonie ein.

Wenn Sie etwas zum Zentrum beitragen wollen, so haben Sie eine reiche Auswahl an Möglichkeiten, die wir Ihnen gerne hier vorstellen wollen:

Jede Gesellschaft ist durch die Aktivitäten ihrer Mitglieder und Förderer geprägt und auf sie angewiesen. Als BuddhistInnen sind wir überzeugt, dass alles miteinander in Verbindung steht. Die Unterstützung heilsamer Projekte, wie buddhistische Dharmazentren, Stupas bauen, Publikationen von Unterweisungen aber auch das Einsetzen für den Frieden in der Welt, sind gelebte buddhistische Praktiken und haben viele Vorteile – für andere und daher auch für einen selbst. Großzügigkeit lässt im Außen wie im Innen heilsame Samen entstehen..

Jede einzelne Spende (egal in welcher Höhe) dient dem Zentrum und ihren Projekten (siehe Absatz oben) und trägt zum Erhalt der Lehre Buddhas bei.

Bankverbindung:

Buddhistischer Verein Panchen Losang Chogyen Gelug Zentrum:

BAWAG-PSK Blz :60.000,

KtNr: 510 007 905

BIC: OPSKATWW  

IBAN: AT 7660 0000 0510 00 7905

 

 

 

MITGLIEDSCHAFT:

Mitglieder bekommen neben dem regelmäßigen Newsletter über Veranstaltungen und weiteren Aktivitäten besondere Vergünstigungen, so können sie z.B. Bücher gratis ausleihen und erhalten eine Kostenreduktion bei den Veranstaltungen. Das Beitrittsformular finde sich hier.

ZEITGESCHENKE:

Wir freuen uns über jede und jeden die Zeit und Lust haben, uns bei diversen Aktivitäten zu unterstützen (Technik, Kochen, Bürotätigkeit, …). Dieses kann einmalig an einem Tag/Wochenende, oder kontinuierlich (wöchentlich, monatlich) sein.

KURSGEBÜHREN:

Diese decken lediglich die Reise- und Aufenthaltskosten der Lehrenden und die mit der Veranstaltung verbundenen Organisationskosten (ÜbersetzerIn, Visa, …) ab. Buddhistische Lehrende nehmen in der Regel keine Gebühr für ihre Tätigkeit. Dennoch müssen auch sie ihren oft bescheidenen Lebensunterhalt bestreiten. Da sie ihre Lehrtätigkeit hauptberuflich ausüben, oder Mönche und Nonnen sind, greift hier das Prinzip des DANA.


DANA:

Lama Zopa RinpocheDana ist eine traditionelle Form der Spende an die Lehrenden. Hierbei spenden Schüler einen Beitrag, der ihren finanziellen Möglichkeiten entsprechen. Unter Berücksichtigung der oben genannten Umstände bitten wir Sie, um Unterstützung so wie es Ihnen möglich ist. Wir würden uns freuen, diese alte Tradition auch in unserer westlichen Umgebung weiter pflegen zu können.

Unsere Lehrerinnen und Lehrer unterstützen ihrerseits mit den erhaltenen Spenden den Aufbau von Schulen, Krankenhäusern, Flüchtlingslagern, Waisenhäusern und zerstörten Klöstern in Indien und Tibet.

Die Lehre und Praxis des Dharma ist ein kostbares Gut, das allen Interessierten unabhängig von Alter, Geschlecht, ethnischer oder religiöser Zugehörigkeit und materieller Situation zugänglich sein sollte. Finanziell Benachteiligte können die Kurse mit Vergünstigungen besuchen oder durch die ihnen gegebenen Möglichkeiten (kochen, putzen, Flyer austragen, Transkribieren von Belehrungen etc.) zu den Veranstaltungen beitragen.

Die unbezahlte Arbeit vieler (temporärer) MitarbeiterInnen ist für das Gelingen diverser Veranstaltungen unabdingbar. Arbeit und Beitrag aller Beteiligten zur Führung des Zentrums sind in sich selbst eine wesentliche Praxis des Buddha-Dharma und werden als solche betrachtet.

Alle die mithelfen, unterstützen FPMT und Panchen Losang Chogyen Gelug Zentrum in ihren Projekten, das Dharma für alle zugänglich zu machen. So können Meditationen, Pujas, Belehrungen auch für finanzielle schlechter gestellte Personen angeboten werden.

Blumenspenden für unseren Altar:
Wollen Sie den Buddhas Blumen darbringen, so können Sie jederzeit zu den Belehrungen, Pujas oder Meditationen Blumen mitnehmen, die wir gerne vor oder auf unserem Altar den Buddhas darbringen.

 

 

 
Design by Joomla 1.6 templates