Buddhismus aktiv

 

Aktivitäten von Lama Zopa Rinpoche:

 

 

Lama Zopa Rinpoche blessing the site of the new community hall at the Tibetan settlement.

Residents of the elder care home with Lama Zopa Rinpoche.

Please rejoice! This new hall will serve this Tibetan community for years to come and will be used for holding 100 million mani retreats as well as official functions, workshops, and training in Tibetan language and culture, which is critical for the preservation of the Tibetan heritage.

 

Sutra des Goldenen Lichts rezitieren:

Mit uns im Zentrum (aktuelle Termine unter Programm/Pujas und Rezitationen), alleine, mit FreundInnen; das Buch ist im PLC Zentrum erhältlich oder auf unserer homepage herunterladbar unter Mediathek/Skripten - am Ende der Rezitation die Verdienste dem Weltfrieden widmen. Das Sutra kann auch über mehrere Tage hinweg gelesen werden.

"Buddha Shakyamuni in seiner großen Güte und Barmherzigkeit lehrte das Sutra vom Goldenen Licht. Es bringt grenzenlosen Segen für die Welt und den Weltfrieden und für jeden, der auch nur einen Teil dieses Textes liest .Dieser Text ist außerordentlich kostbar. Er bringt Frieden und Glück. Er bringt unermesslichen Schutz für ein Land, da er große Kraft hat, Gewalt und dergleichen zu verhindern. Wenn man diesen Text hört, wird das eigene Karma bereinigt..." - Lama Zopa Rinpoche 

Etwas, das wir derzeit in einer Welt voll der Kriege, Gewalt, Ignoranz und Ängste so dringend brauchen.

 

 

Flüchtlingshilfe:

Empfehlung von Kyabje Lama Zopa Rinpoche: "Es ist gut, wenn man Medicine Buddha Puja durchführt (zu Hause oder bei uns im Zentum, jeden zweiten Freitag im Monat) und kraftvolle Gebete an Medicine Buddha macht". Und alles mit einer intensiven Widmung. S.E. Dagri Rinpoche gab uns ebenso die Empfehlung, neben der Praxis der Großzügigkeit die Medizin Buddha Praxis zu machen. Weitere Empfehlungen die wir schon früher bekamen: die Praxis der Mitfreude und das Rezitieren des Sutra des Goldenen Lichts. Text dazu zum Download unter Mediathek/Skripten.

 

"May we constantly enjoy happiness by rejoicing in all the positive things that bring benefit to others and to ourselves. And may we especially rejoice when we see all the good things that happen to others." - Lama Zopa Rinpoche

 

Als Zentrum sammelten wir viele Säcke, Taschen, Kisten voller Sachspenden, die wir auf den Hauptbahnhof, ins Ferry Dusika Stadion und zum Hotel Favorita brachten. Bei unseren regelmäßigen gemeinsam wunderbaren und segensreiche Sutrarezitationen und Pujas widmen wir die Praxis nicht nur Kranken und Gestorbenen sondern auch dem Frieden in der Welt und allen, die auf der Flucht sind und verfolgt werden. Am 19. Oktober 2015 rezitierten wir auf den Wr. Hauptbahnhof aus dem Sutra des goldenen Licht.

Viele unserer Mitglieder und StudentInnen sind/waren aktiv in der Flüchtlingshilfe: sei es in dem Sach- und Geldspenden getätigt werden; als freiwillige HelferIn stundenweise gearbeitet wird; oder öfters ein warmes Mittagessen in professionellen großen Töpfen zum Hauptbahnhof vorbeigebracht wurde; als Pate für einen unbegleiteter Flüchtling oder dass eine syrisch kurdische Familie in der eigenen Wohnung beherbergt wurde, bis eine Wohnung für sie gefunden wurde. Auch für Traiskirchen wurde gesammelt und vor Ort, vor allem mit Frauen gearbeitet. Tibetischen Flüchtlinge und Erdbebenopfer in Nepal werden von uns ebenso unterstützt.

 

"Wir alle suchen in irgendeiner Form Zuflucht - jene Flüchtlinge, die z. B. am Wiener Hauptbahnhof angekommen sind (vorläufig Zuflucht gefunden haben) werden durch den großen Einsatz vieler freiwilliger HelferInnen/Volunteers versorgt. Unsere/jegliche Unterstützung, insbesondere die praktische Mitarbeit am Bahnhof, ist willkommen und gibt Gelegenheit, sich über all die tatkräftige Hilfestellung zu freuen."  - Zitat eines Mitglied, das regelmäßig bei Train of Hope am Hauptbahnhof half.

 

 "May we constantly enjoy our lives by rejoicing. May we constantly enjoy happiness by rejoicing in all the positive things that bring benefit to others and to ourselves. And may we especially rejoice when we see all the good things that happen to others."  - Lama Zopa Rinpoche

 

To create the cause for your own success, it is very important to practice "Rejoicing"!

 

Adressen für mögliche Unterstützungsmöglichkeiten, Initiativen und Organisationen:

(kein Anspruch auf Vollständigkeit, da permanent neue Projekte entstehen)

www.wien.at: Unter der Telefonnummer 01 24 5 24 99 können sich Interessierte rund um die Uhr informieren, wie sie Flüchtlingen helfen können.- siehe auch Fond Soiales Wien: www.fsw.at/fluechtlinge/

www.helfenwiewir.at

www.flüchtlinge.wien

www.caritas-wien.at/spenden-helfen/aktuelle-spendenaufrufe/hilfe-fuer-fluechtlinge

Rotes Kreuz: www.roteskreuz.at

Diakonie: fluechtlingsdienst.diakonie.at

Caritas: www.caritas-wien.at/hilfe-angebote/asyl-integration

Samariterbund: www.samariterbund.net/soziales/fluechtlingsbetreuung/

Ute Bock: www.fraubock.at/aktuelles

Integrationshaus: www.integrationshaus.at

www.georgdanzerhaus.at

www.asyl-in-not.org

www.respekt.net

www.sosmitmensch.at

refugeeswelcome.at (T-shirt + Hoddies mit Aufschrift refugees welcome -Erlös geht an HEMAYAT)

www.hemayat.org (HEMAYAT bietet traumatisierten Menschen psychotherapeutische Unterstützung)

SOS Mitmensch und die Asylkoordination Österreich haben Listen mit Initiativen nach Regionen geordnet zusammen gestellt – hier die Links: www.sosmitmensch.at/site/home/article/1041.html und www.asyl.at/adressen/initiativen.html

Es gibt Flüchtlingshilfe im  Geriatriezentrum am Wienerwald - Hietzing, Ferry Dusika-Stadion: www.facebook.com/Refugeesdusikastadion, im WUK, etc etc...

 

 

Design by Joomla 1.6 templates